Ich hasse Kettenbriefe. Oder Tags, wie das so schön in der Bloggerwelt heißt. Sie sind so etwas wie ein Schneeballsystem, um sämtliche unbeantworteten Fragen der NSA aufzufüllen, oder eine Einladung zum Kindergeburtstag. „Ich habe dich aber zu meinem Geburtstag eingeladen, jetzt musst du mich auch einladen!“ (So ist im Übrigen die Blutfehde zwischen den Montagues und den Capulets entstanden. Wirklich wahr, alles fing beim Topfschlagen an.) In diesem Fall allerdings kein Kindergeburtstag, keine Blutfehde. Weil man nicht rebloggen darf. Steht so im uralten Regelbuch des Orakels von Delphi. Hoffe ich jedenfalls, denn alle anderen Gesetzestexte haben für mich keine Gültigkeit.

Also. Warum mache ich das trotzdem? Weil meine liebe Taggerin DarkFairy noch ein Buch von mir bekommt. Seit kurzem. Zwei, drei Monaten. Man kann ja nicht an alles denken… Nun denn, erwarte bitte nicht zu viel, meine Liebe, denn es mag sein, dass meine schlechteste Eigenschaft jene ist, meinen Unwillen offenkundig raushängen zu lassen. Und ich mache das wirklich nur EIN (1) Mal… (okay, außer das funktioniert rein marketingtechnisch total toll, dann interessiert mich mein Geschwätz von gestern natürlich null.)

Edith: Während ich dieses hier zusammenfriemelte, hat mich noch die liebe Sanne getaggt und da Höflichkeit nunmal eine Tugend ist, werde ich ihre Fragen natürlich auch nicht unbeantwortet lassen. Falls jetzt noch jemand auf die Idee kommt… ich hoffe euer Bett ist groß genug für den abgesägten Pferdekopf… und ich nehme wahrlich kein Shetlandpony…

Worum geht’s?

Liebster Award

  1. Schreibe einen Post mit diesem Award, füge das Awardbild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  2. Beantworte die 10 Fragen. (Von „wahrheitsgetreu“ steht da glücklicherweise nichts.)
  3. Denke dir weitere 10 Fragen aus. (Wann bist du im Urlaub? Wie ist der Code für deine Alarmanlage? Mehr brauch ich nicht…)
  4. Tagge (also nominiere) 10 Blogger, die unter 200 Leser haben (manche schreiben auch unter 1000 Leser, also ist es wohl jedem überlassen, wen du nominierst.) –> Aber nicht zurück-taggen! (Das lass ich dann aber lieber, bei mir stirbt jeder Kettenbrief… das ist Tradition und mit der Tradition soll man nicht brechen!)
  5. Sage den Bloggern, die du nominiert hast, dass sie einen Award bekommen haben und somit getaggt wurden. (Hm, macht Sinn…)

Die Fragen von DarkFairy: (hier die Musik von „Wer wird Millionär?“ mental einspielen)

1. Warst du schon mal auf einem Festival, wenn ja auf welchem?

Wenn die Frage ist, ob ich schon mal tagelang laut Musik gehört, mich nicht gewaschen, tonnenweise Alkohol und Drogen konsumiert habe und mich erst nach einer Regressionstherapie daran erinnern konnte… vielleicht. Allerdings nicht auf einem Festival, nein. Wahrscheinlich eine Schande, da ich ja nun wirklich nicht unweit von Wacken und Roskilde wohne… aber dafür bin ich echt langsam zu alt.

2. Was ist deine schlechteste Eigenschaft?

Siehe oben.

3. Und deine beste?

Höflichkeit. Wobei das auch manchmal nervt, weil man nur aus Höflichkeit Dinge tut, die man gar nicht tun möchte. (Der musste jetzt sein…)

4. Welches Buch steht genau in der Mitte deines untersten Buchregals?

Hunter S. Thompson „Hells Angels“ und Brett Easton Ellis „Glamorama“. Wobei Mitte auch nicht einwandfrei zu beurteilen ist… welches Regal genau?

5. Was ist dein Handyklingelton?

Ich hab mein Handy immer auf lautlos… ich hasse Handyklingeltöne. Ganz ehrlich, bei Frauen in ihren Marianengrabenhandtaschen kann ich das ja noch verstehen, als Sonargerät, da hilft halt so ein stilles Vibrieren nichts, wenn das von den Tampons und den Taschentüchern gedämpft wird… aber bei Männern, die das Teil in der Jacken- oder Gesäßtasche haben… wenn ihr die Vibration nicht spürt, solltet ihr vielleicht mal zum Neurologen gehen.

6. PC-, Konsolen- oder doch lieber Brettspiele?

Konsolen- und Brettspiele. Ich puzzle auch gerne, bringt meine Gedanken wieder in Einklang. Und das soll schon was heißen. Hält aber auch nicht lange an.

7. Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?

Ich bin mehr der Heimkino-Fan… müsste… Transformers 3 gewesen sein. Oder zählt das kleine schummrige Kino am Hafen auch?

8. Ich musste mich jetzt so viel mit Kunst beschäftigen, du jetzt auch: Wer ist dein Lieblingskünstler und warum?

Soetwas habe ich nicht, klassische Kunst ist (noch) nicht meins. Ich mag Fotografie sehr gerne, z.B. Peter Lindbergh. Und alles, was Orang-Utans malen… die haben einfach ein Gespür für Farbkomposition…

32tp1708

9. Würdest du dich noch mal für deinen Beruf entscheiden bzw. wenn du noch keinen hast, für welchen hast du dich entschieden? Für beide gilt: Warum?

Ich hab mich jetzt nicht unbedingt dafür entschieden, es klang halt besser als Medikamententester… aber wahrscheinlich schon. Weil ich es niemals schaffen werde, ein verdammtes Buch zuende zu schreiben.

10. Was ist die Antwort auf Alles

Nichts. These und Antithese, Materie und Antimaterie, Alles und Nichts.

Die Fragen von Sanne:

1. Hast Du ein Bild/Foto auf Deinem Schreibtisch stehen? Wenn ja, von wem oder was?

Momentan nö. Ich habe nur alle Bücher auf dem Schreibtisch stehen, die ich noch rezensieren muss… da ist also kein Platz mehr. Habe mir aber für die Wand dieses hier auf Leinwand bestellt:

hunter-s-thompson-quotes

2. Wer ist Dein Lieblingsautor und wie viele Bücher hast Du von ihm/ihr?

Siehe oben. Allerdings kann ich jetzt nicht sagen, dass ich nur einen Lieblingsautor habe, dafür gibt es ja doch zu viele Genres und Stile. Und vor allem Launen! Wenn ich mich gruseln will, greif ich zu Johan Theorin, wenn ich lachen will zu Max Goldt, wenn ich nachdenklich bin zu Philip Roth… so oder so ähnlich. Meistens versuche ich von den Autoren, die ich mag, alles zu bekommen. Ich bin da Jäger und Sammler.

3. Welches Buch hast Du Dir zuletzt angeschafft (gekauft, geschenkt bekommen, gefunden…)?

Unter anderem „Kleines Mädchen mit komischen Haaren“ von David Foster Wallace.

4. Wohin geht Deine nächste größere Reise?

Hoffentlich nach Kanada, Oder zurück nach Australien. Wenn mich meine Eltern nicht endlich wieder abholen und auf den Sirius mitnehmen… so langsam wird’s echt auffällig… Ach so, mein PIN für die Alarmanlage ist… habt ihr euch so gedacht…

5. Hast Du ein Lieblingsmusical? Welches?

Ähm, nein.Ich bin ein Mann, hallo?

6. Wenn Du durch die Zeit reisen könntest, in welches Jahrhundert/Jahrzehnt/Jahr würdest Du reisen und warum?

Ich würde wahrscheinlich durch die jüngere Vergangenheit reisen und ein paar Menschen umbringen, bevor sie selbst ganz viele Menschen umbringen…

7. Was wünscht Du Dir für die nächsten 5 Jahre Deines Lebens?

Weltfrieden, was denn sonst? Und mein erster eigener Roman wäre ganz toll…

8. Kaufst Du Deine Sachen bei Zalando? *g* Und vor allem, schreist Du, wenn das Paket ankommt?

Ich kaufe da tatsächlich selten was. Aber schreien tue ich nur bei den Preisen…

9. Welche 5 Sachen, finden sich grundsätzlich immer in Deinem Kühlschrank?

Zu viele Gurkengläser, schlaffer Salat, weil ich mal wieder 3 Tage vorher dachte, ich müsste mich gesünder ernähren, eine Tube Senf, weil ich keinen Senf mag und irgendjemand mal Senf gekauft hat, Wasser und alkoholische Survivalreserven, die ich normalerweise nicht anrühren würde, weil sie zu eklig sind.

10. Wie oft am Tag denkst Du über das Wetter nach?

Sollte ich? Kann ich es mit meinen Gedanken beeinflussen? Okay, wem hab ich diese schwüle Luft zu verdanken?

Advertisements